Jahresrückblick 2024 - Heimatverein Vehlefanz

Heimatverein Vehlefanz e.V.

Heimatverein Vehlefanz e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Jahresrückblick 2024

Jahresrückblicke
__________________________________________________________________________________________________________________________________
Die Radduscher Fluchtburg der Slawischen Siedler im 9./10. Jhd. war das Hauptziel der Tagesfahrt  am 15. Juni 2024. 30 Teilnehmer waren glücklich, endlich, nach 5 Jahren Reisepause, wieder mit dem Vehlefanzer Heimatverein auf Tour gehen zu können. Es gab viele Informationen zur Geschichte der Sorben und der Lausitz, zur Problematik des Braunkohleabbaus und der Renaturierung der südlichen Spreewaldlandschaft, die nach dem Mittagessen per geruhsamer Stocherkahnfahrt erkundet wurde. Und weil man schon in der Gegend war, wollte man auch wissen, warum die Spreewaldgurken so berühmt sind. Während der Verkostung in der Gurkenfabrik zeigte ein Video den Produktionsprozess.


__________________________________________________________________________________________________________________________________
Nach langer Vorbereitung konnte Franz Schönberg am Freitagabend, 3. Mai 2024, die ersten 11 neu gestalteten Informationstafeln für den sogenannten historischen Wanderweg von Vehlefanz vorstellen. Er führt entlang des Mühlensees und durch das Dorf. Konzipiert von Helmut Schönberg und eingeweiht  am 31. Mai 2008, waren viele der inzwischen 21 Tafeln ausgebleicht und unleserlich geworden. Start und Ziel des Rundwegs war das Haus der Generationen. Man benötigte einen Ortsplan mit Markierungen, um den Weg zu finden.Die neuen Schilder haben einen QR-Code,der den Wegeplan jetzt digital auf das Mobil-Telephone lädt. So können Neugierige ab jedem (neuen)Schild, das ihnen ins Auge fällt, nun den Weg verfolgen.
____________________________________________________________________________________________________________________________________
Die fleißigen Helfer
Das Osterspektakel am Gründonnerstag im Jugendclub Vehlefanz, in  Kooperation mit dem Heimatverein Vehlefanz e.V., war ein voller Erfolg. Über 40 Kinder und Jugendliche trafen sich morgens im Haus der Generationen zum Frühstück, das von Mitgliedern des Heimatverein im österlich geschmückten Saal angerichtet war. Bürgermeister Wolfgang Geppert war fest involviert in das fröhliche Geschehen. Mit Mandy Kürschner, der Oberkrämer Jugendclub-managerin, versteckte er am Botscheberg Osterhasen und Eier, die von den Kids nach dem Frühstück bei einer wilden und aufgeregten Suche zwischen Sträuchern und im  tiefen Gras in kürzester Zeit gefunden wurden. Mit einem persönlich gekennzeichneten bunten Ei eröffnete er anschließend das Eier trudeln vom steilen, 9 Meter hohen, tausendjährigen Hügel. Trudel-Sieger waren die, deren Ei unversehrt unten ankam. Des Bürgermeisters Ei ging leider ein bisschen zu Bruch. Mit Spielen und Basteln endete der Tag dann im Jugendclub.
____________________________________________________________________________________________________________________________________
Der traditionelle Neujahrsempfang am 12.Januar 2024 fand, wie vor einem Jahr, wieder an einem Freitagabend statt. Das Thema galt der Gesundheit. Eingeladen war André Protze, der in Vehlefanz ein besonderes Fitness-Studio betreibt. Gibt es eine Medikament, das bei Alltagszipperlein hilft? "Bewegung", so die Antwort von Cooperfit. Er erklärte seine Methoden nicht nur mit Worten und Bildern, sondern holte die gut 40 Anwesenden von den Stühlen und gab Anweisungen für täglich sinnvolle Übungen. Fazit: ein sehr bewegter Neujahrsempfang, bei dem auch die kulinarischen Freuden nicht fehlten.
Zurück zum Seiteninhalt